KARIN KOCHER-KRENMAYR

Österreicherin mit teils ungeklärten Wurzeln; staatlich geprüfte Tanzpädagogin seit 1988, Choreographin, Sängerin und Mutter.
Selbstständig im In- und Ausland tätig und in vielen Tanzbereichen zuhause, vermittelt sie dies mittels Dancability und Schülerarbeit weiter.

2011 fand ich meine Künstlerseele in Andalusien wieder und beschloss, eine Kopanie zu grüngen - ein Labor für uns alle als eine Plattform des Wirkens hin zur Bühne, auf der Bühne.

Es mag nun Zufall sein oder ein aus dieser meiner Biographie rührender Umstand, dass ich auf meien Wegen stets auf Heimatsuchende aller Art und Ausprägung treffe, Suchende aufgrund politisch widriger Umstände in so vielen Teilen dieser Welt, suchend aber auch aus durchaus persönlichen Beweggründen.

Einige jener fanden den Weg in diese Kompanie, manche zogen wieder weiter...

Alle waren jedoch mit ihrer Biographie, ihrem Seine Teil dieses Ganzen. womit die Entstehung, die Erarbeitung der Stücke nicht zuletzt auch Gespräch und Diskurs rund im Form und Ziel der Suche darstellen...

 

Ich schreite jedenfalls weiter - wie eine Donña Quixota, romantisch und hartnäckig optimistisch, heutigen Windmühlen begegnend, wissend, dass der Wind keine Grenzen akzeptiert, dass er vielmehr über diese hinweggeht...